Partei: Es kann nur eine geben!

Hier werden Neuigkeiten zu Fantasya bekanntgemacht.

Moderator: Durin

Benutzeravatar
Kombinat
Oberst
Beiträge: 125
Registriert: Mo 26. Jan 2015, 21:48

Re: Partei: Es kann nur eine geben!

Beitrag von Kombinat » Mi 4. Mai 2016, 15:46

Die Beta läuft auch um einiges schneller ab. Aber um auf den Kern zurückzukommen, RPG mässig kann man einiges machen, Eressea steht auch noch zur Verfügung, es gibt also aktuell keinen Grund die Regeln aufzuweichen. Wenn die Welt Eresseagrösse erreicht kann man das gerne nochmal diskutieren ^^

Utgart
Kundschafter
Beiträge: 16
Registriert: Mo 24. Aug 2015, 11:13

Re: Partei: Es kann nur eine geben!

Beitrag von Utgart » Mi 4. Mai 2016, 17:56

Oder man startet eine zweite Welt parallel zur ersten und alle fangen gemeinsam an. :)

Benutzeravatar
Schrate
Oberst
Beiträge: 107
Registriert: So 24. Jan 2016, 23:14

Re: Partei: Es kann nur eine geben!

Beitrag von Schrate » Mi 4. Mai 2016, 18:50

In Eressea gibt es auch nur Wasser (und Feuerwände). Dort ist allerdings die Welt dermassen schnell gewachsen (und wurde nur in eine Richtung erweitert), dass Schiffe nicht hinterhergekommen wären. In Fantasya kann eine Karavelle der Zeitlosen in fünf Runden fast überall sein. In Eressea brauchen die Altvölker fünfzig Runden, um ein Volk zu erreichen, das einige Jahre später gestartet ist. (Konkrete Zahlen aus dem Ärmel geschüttelt.)

Benutzeravatar
nemo
Heerführer
Beiträge: 232
Registriert: Mi 25. Feb 2015, 12:06
Wohnort: Ipska (Nord-Faerun)
Kontaktdaten:

Re: Partei: Es kann nur eine geben!

Beitrag von nemo » Mi 4. Mai 2016, 22:07

Schrate hat geschrieben:und wurde nur in eine Richtung erweitert
Das dürfte der springende Punkt sein. Wenn ich das richtig verstanden habe, wir die Fantasya-Karte an zufälliger Stelle erweitert, wenn notwendig. PLUS ein neues Volk bedeutet keine Notwendigkeit, wenn genug unbewohntes Land zu Verfügung steht. Fragt Hamilcar nach den Details, so (oder ähnlich) ers mir mal erklärt.
Go west...life is peacefull there :mrgreen: :mrgreen:
Utgart hat geschrieben:Oder man startet eine zweite Welt parallel zur ersten und alle fangen gemeinsam an. :)
Vorher sollten aber die Orks abgespeckt werden. Sowas von overpowered.
Neues Hilftool für Fantasya+FMagellan: Command By Comments:
http://forum.fantasya-pbem.de/viewtopic.php?f=7&t=192
Seid Ihr das Essen? -- Nein! Wir sind die Jäger! -- Nein! Wir sind die Meerschweinchen!

Tsaria
Hauptmann
Beiträge: 50
Registriert: Mi 16. Mär 2016, 11:11
Wohnort: Kassel

Re: Partei: Es kann nur eine geben!

Beitrag von Tsaria » Do 5. Mai 2016, 06:26

Wobei unbewohnt in dem Code sehr relativ ist. Wenn ich's richtig interpretiere heißt "unbewohnt":

eine Region mit min. 3 angrenzenden Regionen die alle 4 min. 1 Runde nicht betreten wurden.

Es wird soweit ich's blicke nicht gecheckt, ob angrenzende Regionen dicht besiedelt sind, oder ob gerade Einheiten in die "Neuregionen" unterwegs sind, oder ob diese "Ecke" in einer Sackgasse liegt...

Das führt dann dazu, das neue Parteien gerne in Sackgassen, oder ehemaligen Gletschern landen ... oder eben dicht an dicht gedrängt auf neuen Inseln...Wobei da dann die eine Partei auch gern mal nur eine Ebene zwischen Meer und Gletschern hat, während die andere 8 Ebenen mit einer zweiten (inaktiven) Partei teilt.

Schicksal? Zum Teil ja, zum Teil aber eben auch inadequat geplant/programmiert. Vielleicht sollten wir da Vorschläge erarbeiten? Ich bin sicher Hamilcar hat da ein offenes Ohr, besonders wenn es nicht noch mehr Arbeit für ihn bedeutet, weil Zeit haben Programmierer eh nie. :D

PS: und ja, die Orks sind massiv unbalanced.

shakingbrick
Hauptmann
Beiträge: 62
Registriert: So 20. Mär 2016, 16:15

Re: Partei: Es kann nur eine geben!

Beitrag von shakingbrick » Do 5. Mai 2016, 12:42

Liebe Tsaria,
mir ist bewusst das gerade du mit deiner Gletscherlandschaft vom Startplatz her nicht wirklich gesegnet bist. Gibt es wirklich jemanden der 8 Ebenen hat, oder war das ein wenig übertrieben?

Zu den Orks: Zuallererst ich spiele Orks bin also befangen.
Ich glaube nicht das Orks so overpowered sind wie ihr tuts, ja sie haben kaum hohe mali in den wichtigen Talenten, sind von Trefferpunkten und Rekrutierungskosten den Menschen sehr ähnlich. Aber im Aufbau gibt es nichts das Zwerge nicht auch genauso oder besser hinbekommen können wenn sie gut geführt werden. Zwerge kosten zwar ein wenig mehr daher wird man weniger steuereintreiber haben das macht man aber mit dem massiven Boni auf bergbau, steinbau, waffenbau, burgenbau wieder wett, da man sich dort wieder rum leute spart und auf gleich viele Treiber kommt. Beispielsweise sind Zwerge und Trolle die beiden einzigen Rassen die sich in Runde 2 eine 50 ger Burg in ihre Startebene stellen können. Das Silber das dadurch in ihre Ebene gespült wird sollte gerade am Anfang nicht vergessen werden, Mittelfristiger Nachteil der beiden, ihr massiver nachteil im Reiten und der Pferdedressur.
Ich denke das alle Völker mit +1 auf Steuereintreiben beim Start einen strategischen Vorteil haben.

lg Shakingbrick

Tsaria
Hauptmann
Beiträge: 50
Registriert: Mi 16. Mär 2016, 11:11
Wohnort: Kassel

Re: Partei: Es kann nur eine geben!

Beitrag von Tsaria » Do 5. Mai 2016, 13:37

shakingbrick hat geschrieben:Gibt es wirklich jemanden der 8 Ebenen hat, oder war das ein wenig übertrieben?
Ja gibt es, und der Kerl hat das unverschämte Glück das die 2. Partei in diesem Gebiet nach 4 NMR stirbt -> 90% des Startsilbers und die ganzen Waffen seins. *grummel* ;)

Benutzeravatar
nemo
Heerführer
Beiträge: 232
Registriert: Mi 25. Feb 2015, 12:06
Wohnort: Ipska (Nord-Faerun)
Kontaktdaten:

Re: Partei: Es kann nur eine geben!

Beitrag von nemo » Do 5. Mai 2016, 15:37

shakingbrick hat geschrieben: Zu den Orks: Zuallererst ich spiele Orks bin also befangen.
Seh ich leicht anders: Du hast Praxiserfahrung mit Orks, also kriegst Du die Nachteile besser mit, während ich mir nur aus den Werten zusamen reime, was ich damit alles anstellen könnte ;)
Holzfällen +1: Was nützt mir ein Schloß, wenn die Ebene zuwaldet?
(Und die Trolle haben noch massivere Transportprobleme, als die Zwerge)
Startlerntage auf Waffen + die einzigen mit globalem Taktikbonus: Bei Waaagh gegen Horde wette ich auf die Waaagh.
(Und zusammen mit den Menschen die einzigen ohne irgendeinen Waffenmalus; zus. mit Elfen und Menschen die einzigen ohne Reitenmalus)
In der Rekrutierung die Zweitbilligsten.
Steuereintreiben ist letztendlich wie bei den Bergleuten: Irgendwann hat man ein natürliches Maximum je Region.

Ich will damit nichts schlecht reden oder über den grünen Klee loben. Das System ist ja auch so angelegt, dass die Vor- und Nachteile sich über lange Zeit hinweg ausgleichen. Solange also kein Fantasyaweiter Massenkrieg ausbricht, ist das alles relativ harmlos.
Aber: Wenn wir morgen ohne Veränderungen von null starten würden, ich würde auf Ork machen.
Neues Hilftool für Fantasya+FMagellan: Command By Comments:
http://forum.fantasya-pbem.de/viewtopic.php?f=7&t=192
Seid Ihr das Essen? -- Nein! Wir sind die Jäger! -- Nein! Wir sind die Meerschweinchen!

Benutzeravatar
Thalian
Administrator
Beiträge: 247
Registriert: Mo 5. Jan 2015, 14:25

Re: Partei: Es kann nur eine geben!

Beitrag von Thalian » Do 5. Mai 2016, 18:37

nemo hat geschrieben:
shakingbrick hat geschrieben:Aber: Wenn wir morgen ohne Veränderungen von null starten würden, ich würde auf Ork machen.
Iiiih, aber Orks sind doch fiese Monster, die man umbringen muss! Und Zwerge und El(bf)en sind die Guten. Wer macht denn in Orks?
Aber mal ehrlich, ist das nicht scheißegal welche Rasse man wählt? Ich nehm doch keine Orks, weil mir die Boni so toll sind. Ich nehme doch Orks, weil ich mit denen mein Rollenspiel so gestalten kann wie ich mir das vorstelle, und weil ich das mit Zwergen halt nicht kann. (Wäre bei mir eher anders herum, aber jeder Jeck ist eben anders.)

Utgart
Kundschafter
Beiträge: 16
Registriert: Mo 24. Aug 2015, 11:13

Re: Partei: Es kann nur eine geben!

Beitrag von Utgart » Do 5. Mai 2016, 21:16

Denke auch. Orks sind klasse, aber es sind eben Orks. Wenn ich ein reines hardcore Strategiespiel spielen will, gibt es andere Alternativen. Die Rollenspielelemente sind es, die Fantasya so interessant machen. Ich werde die Spieler nie verstehen, die so ein Spiel mathematisch auseinander nehmen. Die kritisieren Tolkien wohl auch für Grammatikfehler in seinen Werken...

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron