Urlaubsmodus

Hier können nach Lust und Laune über alles außerhalb von Fantasya geschrieben werden.

Moderator: Durin

Antworten
Benutzeravatar
Durin
Moderator
Beiträge: 206
Registriert: Do 14. Jan 2016, 17:21

Urlaubsmodus

Beitrag von Durin » Di 11. Okt 2016, 22:44

Tja... ich habe es mit Hamilcar schonmal privat diskutiert, möchte es aber hier mal offiziell machen:

In den meisten Onlinegames gibt es ja einen Urlaubsmodus. Der ist je nach Spiel zeitlich begrenzt oder nicht. Da wir alle ja hin und wieder mal in den Urlaub fahren und der eine oder andere vielleicht sogar über die maximale Zeit von drei ZAT hinaus wegfahren will fände ich es sinnvoll so etwas einzurichten.
Sprich: Wieder ein Element der Weiterentwicklung. :)

Kommen wir aber erstmal zu den Nachteilen:
  • Ein Urlaubsmodus ist natürlich gefährlich, weil er strategisch benutzt werden kann um zum Beispiel einen Krieg für den Gegner wesentlich teurer zu machen als notwendig.
  • Ein Urlaubsmodus ist blöd wenn er Gebiete dauerhaft sperrt weil einer in den Umod geht und dann nie wieder aufkreuzt
  • Auch hat ein Urlaubsmodus eigentlich keinen Zweck: Bei allgemeinen Ferien ist ja eh ZAT-Pause. Außerdem kann man eh nach vorne planen und ziehen.
Nun entkräften wir das mal:
Das würde ich aushebeln. Mein Vorschlag:
  • Ein Urlaub muss zwei Wochen vorher angekündigt werden (in einem dafür zu schaffenden Forumbereich).
  • Er darf maximal 3 ZAT dauern. Damit würde einer, der so aufgibt seine Gebiete höchstens 6 Wochen blockieren. Das macht eigentlich keinen Unterschied, finde ich.
  • Allgemeine ZAT-Ferien sind okay. Aber die sind irgendwie fast nur an Weihnachten. Im Sommer nicht – lass ich mal unkommentiert.
Also; Mein Vorschlag läuft so:
  • Man kündigt seinen Urlaub zwei Wochen im Voraus im Forum an. Wer es später ankündigt hat Pech.
  • Man versetzt seine Partei auch zwei Wochen vorher entsprechend in den Urlaubsmodus über einen Befehl.
Zum Beispiel:

Code: Alles auswählen

 URLAUB PARTEI <Parteibezeichner> <Start ZAT> <End ZAT>
  • Maximale Dauer sind drei ZAT's.
  • Im Urlaubsmodus ist der Spieler bzw. seine Partei dann sicher: Das Gebiet kann nicht betreten oder angegriffen werden, es wird nix produziert oder gelernt und keiner hungert.
  • Fremde Einheiten müsste man überlegen, könnten aber bei der Gelegenheit auch gesavet werden. Enthebt den anderen Spieler von der Versorgung – Nachteil wäre aber, dass die Einheiten auch einen Kolbenfresser haben. Müsste man ausdiskutieren.
  • Sobald der Urlaubsmodus aufgehoben wird ist alles wieder frei.
  • Sollte man früher aus dem Urlaubsmodus zurückkehren wollen hat man eben Pech gehabt.
  • Eigene Einheiten auf fremdem Terretorium müssen für die Zeit versorgt werden - ich wüsst nicht wie man das Serverseitig ohne ersthaften Aufwand lösen will.
  • Um keinen unnötigen Adminaufwand zu erzeugen wäre es sinnvoll, wenn auch Umod-Spieler eine Auswertung bekommen. Es ändert sich dann eben nix.
Tja, soweit meine Idee.

Liebe Grüße,
Durin / Nik
---
Ein Zwerg, der trinkt und fällt dann um.
Beim Elfen ist es anders 'rum.

---
Man muss als Zwerg das tun,
was die Riesen nicht können.

Benutzeravatar
Thalian
Administrator
Beiträge: 247
Registriert: Mo 5. Jan 2015, 14:25

Re: Urlaubsmodus

Beitrag von Thalian » Mi 12. Okt 2016, 07:06

Guten Morgen zusammen,

einen Urlaubsmodus brauchen wir nicht. Fantasya und auch Eressea hatte nie sowas – nicht umsonst. Die Nachteile und der Aufwand dafür stehen nicht im Verhältnis zum Nutzen. Man kann Befehle im Voraus abgeben, DAS ist der Urlaubsmodus, der schon existiert.

Wenn die Entwickler Langeweile haben, böte sich z.B. die Implementierung von Alchemie an. Oder das Beheben von Bugs, wie z.B. das nervige Dauer-Kontaktieren ohne vorherigen Befehl. Oder das allzu dichte Aussetzen neuer Spieler.

Macht etwas für die vielen Spieler, und nicht für die wenigen Urlauber!

Benutzeravatar
Durin
Moderator
Beiträge: 206
Registriert: Do 14. Jan 2016, 17:21

Re: Urlaubsmodus

Beitrag von Durin » Do 13. Okt 2016, 20:00

Hm... sehe ich ein bißchen anders. Wenn ich nicht da bin und die Züge im Voraus plane werde ich kaum eine Chance haben auf unvorhergesehenes zu reagieren - zum Beispiel einfallende Nachbarn. :)

Das wäre dann doch ein irgendwie unfairer Vorteil - je nach strategischer Tiefe kann man das natürlich überstehen, aber gerade bei kleinen Völkern dürfte das schon ein Thema sein...
---
Ein Zwerg, der trinkt und fällt dann um.
Beim Elfen ist es anders 'rum.

---
Man muss als Zwerg das tun,
was die Riesen nicht können.

shakingbrick
Hauptmann
Beiträge: 62
Registriert: So 20. Mär 2016, 16:15

Re: Urlaubsmodus

Beitrag von shakingbrick » Fr 14. Okt 2016, 01:20

Liebe Leute, ich muss dazu sagen, das ich das ähnlich wie Thalian sehe. Es ist ausserdem (selbst wenn es 2 Wochen vorher eingestellt wird) der Tod jeglichen Kriegselementes im Spiel ist, da sich eine Partei für 3 Runden in Stase versetzen kann. Während eines Konfliktes sind 3 Wochen eine Welt, den Aufwand allein dafür das ein paar Leute vlt 1 oder 2 mal im Jahr länger als 1-2 Wochen Urlaub machen?

Falls so etwas wirklich notwendig ist, könnte man das Eressea Urlaubsvertretungssystem übernehmen. Es besteht aus einer Email an den Spielleiter und einem anderen Spieler der für eine begrenzte Anzahl an Wochen (z.B. max 3)für dich Befehle einsenden darf. Das könnte man auch im vorhinein ankündigen müssen. Wenn du es nicht öffentlich in einem Forum kundtun musst ist es für den aggressiven Nachbar auch nicht möglich herauszufinden wann du es nicht selbst machst.

Vorteil: Kein Programmieraufwand, keine Möglichkeit es auszunützen um sich einen Vorteil zu verschaffen.

just my 2 cents,

Shakingbrick

Benutzeravatar
Schrate
Oberst
Beiträge: 107
Registriert: So 24. Jan 2016, 23:14

Re: Urlaubsmodus

Beitrag von Schrate » Fr 14. Okt 2016, 08:15

shakingbrick hat geschrieben:Liebe Leute, ich muss dazu sagen, das ich das ähnlich wie Thalian sehe. ... Falls so etwas wirklich notwendig ist, könnte man das Eressea Urlaubsvertretungssystem übernehmen.
suchtverzweifeltnachdemlikebutton

Benutzeravatar
nemo
Heerführer
Beiträge: 232
Registriert: Mi 25. Feb 2015, 12:06
Wohnort: Ipska (Nord-Faerun)
Kontaktdaten:

Re: Urlaubsmodus

Beitrag von nemo » Sa 15. Okt 2016, 15:11

Bin auch gegen einen Urlaubsmodus. Schon, weil ich selbst den vermutlich hemmungslos missbrauchen würde, um meine Partei in Schuss zu programmieren ohne mich auch noch um den Laufenden Betrieb kümmern zu müssen (und dann fehlt ja jegliche Herausforderung) :mrgreen:

Ein anderer Gedanke, der mir gekommen ist: Vielleicht wäre uns mit kürzeren, saisonalen Nebenspielen geholfen?
Die dann halt nur für eine begrenzte Rundenzahl laufen und zumindest zu den klassischen Urlaubssaisons nicht stattfinden. Der Langfrist-Reiz bleibt im Hauptspiel erhalten, aber wenn man mal mehr Action möchte oder was anderes ausprobieren oder als neuer Spieler erstmal reinschnuppern: Wär doch was, oder?

Hängt in der Machbarkeit natürlich vom Speicherplatz und der Rechenleistung des Servers ab.

Gruß
nemo

Edit: Etwas weiter gedacht: Die vielleicht einfachste Möglichkeit, fast allen gerecht zu werden, wäre vielleicht, immer zum Quartalstart ein Kurzspiel anzubieten, dass auf 26 Runden begrenzt ist? (Ich weiß allerdings nicht, ob es geht, dann effektiv fünf Spiele auf einmal laufen zu lassen)
Neues Hilftool für Fantasya+FMagellan: Command By Comments:
http://forum.fantasya-pbem.de/viewtopic.php?f=7&t=192
Seid Ihr das Essen? -- Nein! Wir sind die Jäger! -- Nein! Wir sind die Meerschweinchen!

Xortasch
Kundschafter
Beiträge: 16
Registriert: So 21. Aug 2016, 20:51

Re: Urlaubsmodus

Beitrag von Xortasch » Sa 15. Okt 2016, 20:31

Den Urlaubsmodus in der vorgeschlagenen Form finde ich auch nicht gut. Er wäre zu leicht zu missbrauchen.
Probleme gebe es auch bei Regionen die von mehreren Parteien genutzt werden bzw. bei denen die Vorherrschaft nicht eindeutig ist.

Die Idee mti dem saisonalen Nebenspielen, vielleicht mit wechselnden Zielen finde ich gut.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron