Seite 2 von 2

Auf hoher See, fern im Westen

Verfasst: Mo 4. Sep 2017, 13:55
von Schrate
Lang war die Hathel VII schon unterwegs, und wenig hatte die Eintönigkeit der Seefahrt unterbrochen, ausser dem Geschrei der Möwen.

Bislang.

Denn heute war ein besonderer Tag.

Als die Matrosen bei Tagesanbruch aus den Hängematten stiegen und sich an die Ruder und das Segel begaben, bemerkten sie zuerst, dass die Delphine verschwunden waren, die das Schiff seit Wochen begleitet hatten.

Dann stellten sie verwundert fest, dass die Wasseroberfläche von Unrat bedeckt war, wie sie es noch nie gesehen hatten. Altes Holz, Rattenknochen, Pegasusfedern, Kamelkadaver, halb verweste Goblinleichen - so weit das Auge reichte, trieb verschiedenster Abfall auf den Wellen. In nördlicher Richtung schien der Müll dichter zu treiben.

"Land ahoi!" Im Norden war eine bergige Landzunge zu sehen. Als die Noldor i Fantasya sich an der Reling versammelten, stellten die scharfsichtigeren unter ihnen schnell fest, dass der Himmel über den Bergen dort einen ungesund-grünlichen Farbstich aufwies. Als sei ihm übel. Was das wohl zu besagen hatte?

Schliesslich drang eine ferne Stimme an ihre Ohren. Ein heiser-grölendes Brüllen.

"GRÖÖÖNF! Schiff ahoi!

"Hier Schrate! Leuchtturm von Fadunokakiz! Sehen Noldorse! Höhö!

"Schnell segeln NACH O NO! Da Sarvenfesti! Viele Botschafter! Noldorse schnell auch kommen! Machen Schratbierfass auf! Heben für Noldorse auch noch Kamel à la Schrat auf! Delikatesse!

"GRÖÖÖNF!"