Botschaft von Durins Enkeln an den Botschafter der Legio-Orkis

Hier können diplomatische Schreiben verfasst werden.

Moderator: Durin

Antworten
Benutzeravatar
Durin
Moderator
Beiträge: 214
Registriert: Do 14. Jan 2016, 17:21

Botschaft von Durins Enkeln an den Botschafter der Legio-Orkis

Beitrag von Durin » Fr 14. Jul 2017, 20:19

Werter Botschafter Botschafter Hruk jar Krollak,

Wir haben in letzter Zeit unser Augenmerk auf bedeutende andere Ereignisse gerichtet und hatten daher keine Zeit, Euch nach Eurem Grenzübertritt gebührend zu empfangen, bitte verzeiht dieses Versäumnis.
Wir haben allerdings zur Kenntnis genommen, dass Ihr beabsichtigt, einen Kriegselefanten in unser Territorium zu entsenden; Das wird leider nicht möglich sein. Wir haben keinen Platz für ein solches Vieh und zudem akzeptieren wir Euren Botschafter zwar bewaffnet, aber lediglich zur Selbstverteidigung. Ein Kriegselefant dient unserer Ansicht nach nur zu einem aggressiven Zweck. Daher wünschen wir, dass Ihr umkehrt und das Tier über die Grenze zurückbringt.
Zudem wünschen wir zu erfahren, was unserem Botschafter Bardin wohl zugestoßen sein mag; Er meldet sich nicht mehr.

Seid bedankt.
Durin, Der Enkel Durins.
---
Ein Zwerg, der trinkt und fällt dann um.
Beim Elfen ist es anders 'rum.

---
Man muss als Zwerg das tun,
was die Riesen nicht können.

Imperator Grummelork
Kundschafter
Beiträge: 13
Registriert: Mi 27. Jan 2016, 21:36

Re: Botschaft von Durins Enkeln an den Botschafter der Legio-Orkis

Beitrag von Imperator Grummelork » Sa 15. Jul 2017, 22:53

Im Namen des Imperators!

Ich akzeptiere Eure Entschuldigung bezüglich des Empfangs, Durin, Der Enkel Durins. Schließlich ist es noch ein weiter Weg bis Moria, wo Ihr mich gerne gebührend empfangen dürft.

Meinen Blutark jedoch als Vieh zu bezeichnen grenzt an eine Beleidigung. Ich bin nicht bereit Eurem Wunsch nach Umkehr zu entsprechen. Seid versichert, ein Einsatz von Blutark würde ausschließlich meiner Selbstverteidigung dienen, Ihr könnt also Eure Ansicht getrost ändern. Man munkelt in den Tavernen Eures Reiches, dass es einige unter den Euren gäbe, die Schwierigkeiten mit der Akzeptanz Eurer Politik hätten, weil sie Euch schwach erscheinen ließe. Ich gebe Euch die Gelegenheit, die Präsenz meines treuen Tieres zur Demonstration Eurer Furchtlosigkeit zu nutzen und die umlaufenden Gerüchte Lügen zu strafen!

Solltet Ihr mich wirklich zur Umkehr zwingen wollen und damit die sich eben erst zu festigen beginnende diplomatische Beziehung zur Legio-Orkis aufs Spiel setzen? Ich hatte mir ein anderes Bild von Euch gemacht. Wenn es wirklich an Platz für Blutark mangelt, bin ich bereit, ihn bei meinem Botschafterkollegen in Orkenhort unterbringen. Wie steht es um die Unterbringungsmöglichkeiten meiner Laststute Galadriel?

Was Botschafter Bardin betrifft, habe ich keinerlei Neuigkeiten. Vor meiner Abreise hielt er sich in Pannonia Orkis auf und verbrachte viel Zeit mit einer Schönheit aus einer kleinen Handelsstadt am Meer. Allerdings hat er oft und viel über die orkische Küche geschimpft.

Grüße, Botschafter Hruk jar Krollak, Mitglied der Imperialen Diplomatischen und Geographischen Gesellschaften zu Saxonia Orkis, auf dem Weg nach Moria (?)

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast